2.Mannschaft Saison 2011/12

SG Nordweil/Wagenstadt Aktive Saison 2011/12
SG Nordweil/Wagenstadt Aktive Saison 2011/12

SG-Zweite bekommt zwei zusätzliche Punkte am grünen Tisch zugesprochen

Völlig überraschend bekam die SG dieser Tage ein Urteil des Bezirkssportgerichts, wonach die Partie der Zweiten Mannschaft gegen das Perspektivteam des FV Herbolzheim statt 2:2, mit 3:0 für die SG N/W gewertet wird. Offenbar hatte der FVH in dieser Partie einen Spieler eingesetzt für den kein Spielerpass vorlag. Leider haben diese zusätzlichen Punkte jedoch keine Auswirkungen auf die Tabelle, so dass man mit 12 Siegen, 5 Unentschieden und 9 Niederlagen, sowie einem Torverhältnis von 67:40 auf Platz 9 verbleibt. Lediglich in der Rückrundentabelle verbesserte man sich von Platz 5 auf Platz 4.

SG-Zweite verabschiedet sich mit einem Heimsieg in die Sommerpause…

Punktspiel am 02.06.2012

 

SG Nordweil/Wagenstadt II - FC Emmendingen III 2:0 (0:0)

 

Aufstellung SG N/W II:

Christoph Gehlen; Nicolai Schwendemann, Sven Buchmüller, Sven Baier, Florian Klipfel; Andreas Huss (ab 75. Min. Phillip Buselmeier), Patrick Götz; Jan Wittmer (ab 80. Min. Jan Oli Grafmüller), Benedikt Hensle, Jan Heinze; Daniel Lachenmeir (ab 46. Min. Felix Glöckle);

 

Im letzten Saisonspiel zeigte sich die SG-Zweite nochmals von ihrer besten Seite. Man war dem technisch starken Gegner aus der Kreisstadt läuferisch und spielerisch von Beginn an deutlich überlegen. Obwohl man in der Defensive sehr sicher stand und kaum etwas zuließ und in der Offensive immer wieder gefährliche Aktionen vortrug stand es zur Pause wieder einmal nur 0:0. Es zieht sich wie ein roter Faden durch die gesamte Saison. Die SG-Zweite betreibt einen großen Aufwand, zeigt sich spielfreudig und engagiert, doch am Ende kommt einfach zu wenig Produktives heraus. Im zweiten Abschnitt wurde die Überlegenheit noch deutlicher. Man erspielte sich nun Torchancen fast im Minutentakt, doch selbst beste Gelegenheiten blieben ungenutzt, da vor dem Gehäuse die letzte Konzentration und Abgebrühtheit fehlte. Es war fast zum Verzweifeln, doch in der 75. Minute wurde man dann doch noch für das tolle Spiel welches man bot belohnt. Der sehr engagiert spielende Benedikt Hensle belohnte sich und seine Mannschaftskameraden mit dem hoch verdienten Führungstreffer. Nur wenige Minuten später fiel dann auch noch das zweite Tor, mit welchen die Partie endgültig entschieden war. Der eingewechselte Phillip Buselmeier legte den Ball schön für Jan Heinze ab, und dieser hämmerte das Leder aus gut 20 Metern in den Winkel. Bis zum Schlusspfiff blieb es bei diesem 2:0 und somit schloss man eine Saison, in der wesentlich mehr möglich gewesen wäre, mit einem Erfolgserlebnis ab.

Sven Buchmüller 

SG-Zweite holt in Herbolzheim ein Remis

Punktspiel am 26.05.2012

 

FV Herbolzheim II - SG Nordweil/Wagenstadt II 2:2 (1:1)

 

Aufstellung SG N/W II:

Christoph Gehlen; Nicolai Schwendemann, Sven Buchmüller (ab 70. Min. Felix Glöckle), Sven Baier, Florian Klipfel; Michael Ciollek, Patrick Götz; Jan Wittmer, Kevin Wacker (ab 80. Min. Phillip Buselmeier), Jan Heinze; Fabian Brand (ab 60. Min. Benedikt Hensle);

 

Die SG-Zweite bot beim FVH eine gute Vorstellung. Zwar neutralisierten sich beide Teams größtenteils, dennoch gelang es eher der Truppe um Kapitän Florian Klipfel sich Torchancen herauszuspielen. Nach knapp einer halben Stunde fiel dann auch die nicht unverdiente Führung durch Torjäger Fabian Brand. Leider gelang es nicht, diese Führung lange zu halten, und so kassierte man fast postwendend das 1:1, als es nach einem langen Ball gefährlich wurde. Überhaupt gelang es den Gastgebern ausschließlich mit langen Bällen Torchancen herauszuarbeiten, während die SG immer wieder versuchte über die Außenbahnen zum Erfolg zu kommen. Kurz vor dem Pausenpfiff hatte Patrick Götz die Riesenmöglichkeit zur Führung, doch sein Torabschluss sprang vom Innenpfosten wieder zurück ins Feld. Nach dem Seitenwechsel dauerte es jedoch nicht lange, ehe die SG erneut Jubeln durfte. Ein blitzsauberer Angriff über die rechte Seite, wo sich Nicolai Schwendemann und Jan Heinze schön durchspielten, wurde im Zentrum von Jan Wittmer zum 2:1 verwertet. Die Gastgeber intensivierten nun ihre Bemühungen. Jedoch gelang es der SG zunächst diese im Keim zu ersticken. Nach gut einer Stunde fiel dann aber doch der Ausgleich für den FVH, der allerdings aus stark abseitsverdächtiger Position erzielt wurde. In der verbleibenden Zeit erarbeiteten sich beide Teams kaum noch Chancen. Die beste hatte jedoch abermals Patrick Götz. Dieses Mal war es nicht der Pfosten, sondern die Unterkante der Latte, welche einem Treffer im Wege stand. Es blieb somit bis zum Schlusspfiff des etwas unsicher leitenden Referees beim 2:2.

Sven Buchmüller

SG-Zweite holt trotz klarer Überlegenheit "nur" einen Punkt beim Tabellenführer

Punktspiel am 20.05.2012

 

SG Nordweil/Wagenstadt II – SV Burkheim II 0:1 (0:1)

 

Aufstellung SG N/W II: 

Christoph Gehlen; Sven Baier, Michael Ciollek (ab 70. Min. Jan Oliver Grafmüller), Andreas Huss, Florian Klipfel; Fabian Brand, Patrick Götz; Felix Glöckle (ab 70. Min. Phillip Buselmeier), Kevin Wacker, Nicolai Schwendemann; Benedikt Hensle (ab 65. Min. Jan Wittmer);

 

Im Heimspiel gegen den SV Burkheim war die SG-Zweite von der Papierform her der Favorit, und man wurde dieser Rolle von Beginn auch gerecht, da man das Spiel und den Gegner unter Kontrolle hatte. Man erspielte sich wie so oft in den letzten Wochen zahlreiche Chancen, die man leider nicht zu nutzen wusste. In der 35. Minute wurde der Spielverlauf dann komplett auf den Kopf gestellt, als die Gäste durch einen kuriosen Treffer mit 1:0 in Führung gingen. Die Geschichte der verbleibenden Spielzeit ist schnell erzählt. Die SG rannte an und kam auch immer wieder zu Gelegenheiten, die jedoch von der vielbeinigen Gästeabwehr immer wieder vereitelt wurden. Letztlich blieb es bis zum Schlusspfiff bei einer 0:1 Niederlage, in einem Spiel welches man nie und nimmer hätte verlieren dürfen.

Punktspiel am 13.05.2012

 

Riegeler SC II - SG Nordweil/Wagenstadt II 1:1 (1:1)

 

Aufstellung SG N/W II:

Daniel Lachenmeir; Nicolai Schwendemann, Sven Buchmüller (ab 65. Min. Sven Baier), Andreas Huss, Jan Wittmer; Fabian Brand, Patrick Götz; Jan Heinze, Benedikt Hensle (ab 85. Min. Jan Oliver Grafmüller), Kevin Wacker; Nicolai Kuri;

Reserve: Johannes Schmidt;

 

Die SG-Zweite trat beim Tabellenführer sehr selbstbewusst auf und übernahm von Beginn an die Spielkontrolle. Die Gastgeber hatten ihre liebe Mühe mit dem Spielsystem der SG, da sich die Außenverteidiger immer wieder konsequent ins Angriffsspiel einschalteten und so für Überzahl im Mittelfeld sorgten. Immer wieder gelang es den pfeilschnellen Außenspielern der SG bis zur Grundlinie durchzudringen, doch leider fehlte dann beim letzten Pass die nötige Präzision. So musste nach gut einer Viertelstunde auch ein Distanzschuss von Toptorjäger Fabian Brand herhalten um die SG verdientermaßen in Führung zu bringen. Auch in der Folge blieb man das bessere Team, jedoch kamen die Gastgeber quasi aus heiterem Himmel zur Ausgleichschance durch einen Foulelfmeter. Die Hausherren konnten diese Möglichkeit jedoch nicht nutzen und so jagte der Regisseur des RSC das Leder an die Latte. Obwohl die SG ansonsten kaum etwas zuließ kassierte man in der 40. Minute dann doch noch den Ausgleichstreffer nach einem Eckball. Nach dem Wechsel sah man das gleiche Bild. Nicht der Tabellenführer machte das Spiel sondern die SG, welche auch immer wieder zu Torchancen kam. Leider vergab man selbst beste Einschussmöglichkeiten und so blieb es schlussendlich beim 1:1, einem Ergebnis welches dem Spitzenreiter schmeichelte, und welches in Anbetracht des hohen Aufwandes welchen man betrieb, aus SG-Sicht schlichtweg zu wenig war.

SG N/W 2 gewinnt flottes Spiel mit 6:3

Punktspiel am 06.05.2012

 

SG Nordweil/Wagenstadt II – TuS Königschaffhausen II 6:3 (3:1)

 

Aufstellung SG N/W II:

Marvin Buselmeier; Tobias Enghauser, Sven Buchmüller, Andreas Huss (ab 80. Min. Phillip Buselmeier), Florian Klipfel; Fabian Brand, Patrick Götz; Jan Heinze, Benedikt Hensle (ab 70. Min. Dieter Frank), Kevin Wacker (ab 60. Min. Jan Wittmer); Nicolai Kuri;

 

Am vergangenen Sonntag traf die SG-Zweite zu Hause auf den TuS Königschaffhausen. Dass man in der Rückrunde eine ganz andere Truppe zusammen hat wie noch in der Hinserie machten die Gäste dann auch von Begin an deutlich. Man war sehr engagiert und ging beherzt zu Werke. Die SG tat sich dann auch zunächst etwas schwer. Nach etwa einer Viertelstunde fand man besser ins Spiel und folgerichtig gelang dann auch Nicolai Kuri per Kopf die nicht unverdiente Führung. Man schien nun alles im Griff zu haben, vielleicht agierte man auch deshalb etwas zu sorglos. Nach einem Ballverlust im Strafraum der Gäste spielten diese einen langen Ball, die Abwehr der SG war entblößt, und TuS-Routinier Dieter Meier zeigte sein ganze Klasse. In echter Torjägermanier glich er für sein Team aus. In der Folge drängte die SG auf die erneute Führung, und diese ließ auch nicht lange auf sich warten. Nach schöner Vorarbeit von Patrick Götz markierte Fabian Brand mit einen strammen Distanzschuss das 2:1. Kurz vor der Pause gelang dann Andreas Huss mit einem schön getretenen Freistoß noch das 3:1, und so ging man mit einer komfortablen Führung in die Kabinen. Als dann Kevin Wacker kurz nach Wideranpfiff mit einem wunderschönen Treffer das 4:1 gelang schien die Partie endgültig gelaufen. Doch es kam anders. Wieder schlich sich der Schlendrian ins SG-Spiel ein, und so konnte der TuS nach etwa einer Stunde das 2:4 erzielen. Als dann in der 70. Minute per Foulelfmeter gar das 3:4 fiel drohte die Partie nochmals zu kippen. Die Sg agierte nun aber wieder konzentrierter und so erzielte Patrick Götz mit einem Kopfball in der 80. Minute das vorentscheidende 5:3. Den Schlusspunkt in einer unterhaltsamen Partie setzte der eingewechselte Jan Wittmer, der eine schöne Flanke von Nicolai Kuri volley in die Maschen hämmerte. Es blieb bis zum Abpfiff des souverän leitenden Florian Torn beim 6:3, welches aufgrund der Spielanteile auch in Ordnung ging. Erwähnenswert ist sicherlich das Debut von A-Jugendkeeper Marvin Buselmeier, der Daniel Lachenmeir und Christoph Gehlen bestens vertrat.

Zweite unterliegt erneut

Punktspiel am 29.04.2012

 

SG Wasser/Kollmarsreute II - SG Nordweil/Wagenstadt II 4:1

 

Aufstellung SG N/W II:

Christoph Gehlen; Sven Baier, Tobias Enghauser, Florian Klipfel, Nicolai Schwendemann; Andreas Huss, Patrick Götz; Jan Wittmer, Fabian Brand, Kevin Wacker; Benedikt Hensle;

Eingewechselt wurden: Matthieu Wacker, Phillip Buselmeier, Jan Oliver Grafmüller;

 

Die zweite Mannschaft konnte zunächst an die guten Leistungen der letzten Wochen anknüpfen. Man ließ den Ball schön laufen und kam auch zu einigen Chancen, die jedoch erneut nicht genutzt werden konnten. Im ersten Spielabschnitt war man dennoch das bessere Team. Nach einem Abwehrfehler geriet man jedoch im Laufe der zweiten Halbzeit in Rückstand, konnte diesen aber in der Folge noch egalisieren. Durch Undiszipliniertheiten brachte man sich jedoch selbst aus dem Rhythmus und so verlor man gegen Ende der Partie immer mehr den Faden. Letztlich konnten die Gastgeber einen etwas zu hoch ausgefallenen 4:1 Sieg herausschießen.

Sven Buchmüller

SG-Zweite unterliegt trotz drückender Überlegenheit mit 1:2

Punktspiel am 22.04.2012:

SG Nordweil/Wagenstadt II – SG Freiamt/Ottoschwanden II 1:2 (1:1)

 

Aufstellung SG N/W II:

Christoph Gehlen; Sven Baier, Sven Buchmüller (ab 85. Min Phillip Buselmeier), Tobias Enghauser, Florian Klipfel (ab 75. Min. Matthieu Wacker); Andreas Huss, Patrick Götz; Nicolai Schwendemann, Fabian Brand, Jan Wittmer; Benedikt Hensle (ab 55. Min. Kevin Wacker);

 

Die SG-Zweite fand auch gegen Freiamt/Ottoschwanden sehr gut ins Spiel und so hatte Patrick Götz gleich zu Beginn eine sehr gute Möglichkeit, sein Team in Führung zu bringen. Leider brachte er das Leder nicht im Netz unter. Dies machten die Gäste bei ihrer ersten Gelegenheit besser. Ein blitzsauber vorgetragener Angriff über die rechte Seite führte zum 0:1. In der Folge war die SG N/W tonangebend und man spielte sich mehrere gute Chancen heraus. Fabian Brand war es schließlich, der nach schöner Vorarbeit von Benedikt Hensle nach etwa 15 Minuten das 1:1 erzielte. In der Folge drängte man mit Vehemenz auf den Führungstreffer. Man hatte durch Jan Wittmer, Andreas Huss und Nicolai Schwendemann eine ganze Reihe dicker Möglichkeiten, doch wollte der Führungstreffer nicht fallen. Im zweiten Spielabschnitt wurde die Überlegenheit der SG N/W noch deutlicher. Während die Gäste kaum noch Entlastungsangriffe initiierten rollte ein Angriff nach dem anderen auf das Gehäuse der „Wälder“. Reihenweise wurden jedoch selbst beste Möglichkeiten nicht genutzt. Und wie so oft im Fußball rächte sich auch an diesem Sonntag das Auslassen bester Torchancen. In der 85. Minute gab es nämlich einen etwas fragwürdigen Freistoß für die Gäste auf der linken Seite. Das Leder wurde lang nach Innen geschlagen und dort verwertete ein Gästeakteur den Freistoß per Kopf zum mehr als glücklichen Führungstreffer für die SG F/O. Es war dies der erste Ball der im zweiten Abschnitt auf das Tor von Christoph Gehlen flog und es sollte auch der einzige bleiben. Wenig später pfiff der insgesamt gut leitende Schiedsrichter Prengel aus Vörstetten die Partie ab, welche mit der „Wälder-SG“ einen äußerst glücklichen Sieger gefunden hatte. Mit der Leistung der SG N/W insgesamt konnte man sicherlich zufrieden sein. Umso ärgerlicher ist es daher, dass man mit den Torchancen zu fahrlässig umging, was sich letzten Endes bitter rächen sollte.

Sven Buchmüller

Zweite schwimmt weiter auf der Erfolgswelle - souveräner 4:0 Sieg gegen He/Ma II

Punktspiel am 01.04.2012

SG Nordweil/Wagenstadt II – SG Hecklingen/Malterdingen II 4:0 (2:0)

 

Aufstellung SG N/W II:

Christoph Gehlen; Sven Baier (ab 46. Min. Nicolai Schwendemann), Sven Buchmüller, Andreas Huss, Felix Glöckle; Michael Ciollek, Patrick Götz; Jan Heinze, Fabian Brand (ab 60. Min. Daniel Lachenmeir), Kevin Wacker (ab 46. Min. Jan Wittmer); Benedikt Hensle;

 

Die SG-Zweite konnte wie schon seit Wochen in personell starker Besetzung antreten und so übernahm man im Derby auch schon früh die Spielkontrolle. Immer wieder trug man schöne Angriffe über die Außenpositionen vor und so fiel auch nach gut einer Viertelstunde das verdiente 1:0 durch einen Treffer von Kevin Wacker. Man blieb auch fortan das bessere Team, wenngleich auch die Gäste die ein oder andere Gelegenheit hatten. Der zweite SG N/W-Treffer nach einer knappen halben Stunde war dennoch hochverdient. Rechtsverteidiger Sven Baier schaltete sich auf der Außenbahn schön ins Angriffsspiel ein, zog dann nach Innen und verwertete in der Mitte abgeklärt zum 2:0. Auch nach dem Wechsel blieb die SG N/W das bessere Team, und so begann man hochkonzentriert. Nach einem blitzsauberen Angriff, der dieses Mal von Nicolai Schwendemann, ebenfalls auf der rechten Seite eingeleitet wurde, war es letztlich Toptorjäger Fabian Brand, der aus spitzem Winkel seinen zehnten Saisontreffer markierte. Nur wenig später fiel sogar das 4:0. Wieder setzte sich Nicolai Schwendemann auf rechts wunderbar durch, und dieses Mal beförderte ein Gästeakteur den Ball in die Maschen. Leider ließ nach diesem vorentscheidenden Treffer die Konzentration bei der SG N/W nach, und man wurde nun etwas nachlässig. So ermöglichte man den Gästen noch die ein oder andere gute Gelegenheit, doch scheiterten diese immer wieder am stark haltenden Christoph Gehlen im SG-Tor. Letztlich blieb es daher bei einem verdienten 4:0 Heimsieg, durch welchen die SG-Zweite nun bereits seit sieben Spielen ungeschlagen ist. Man ist aktuell das beste Rückrundenteam und hat mittlerweile auch mit 53 Treffern die beste Offensivabteilung der gesamten Liga. Schade eigentlich, dass man nun zwei Wochenenden spielfrei ist. Weiter geht es für die Zweite nämlich erst wieder am 22.04. wenn die SG Freiamt/Ottoschwanden im Frongrund erwartet wird.

Zweite Mannschaft holt sich trotz Unterzahl und 0:2 Rückstand noch einen Punkt in Bahlingen

Punktspiel am 25.03.2012:

Bahlinger SC III - SG Nordweil/Wagenstadt II 2:2 (0:0)

 

Aufstellung SG N/W II:

Daniel Lachenmeir; Sven Baier (ab 60. Min. Oliver Hügle), Sven Buchmüller, Michael Ciollek, Florian Klipfel; Andreas Huss, Patrick Götz; Jan Wittmer, Fabian Brand, Jan Heinze (ab 75. Min. Marko Schwendemann); Benedikt Hensle (ab 70. Min. Dieter Frank);

 

Die SG startete recht gut in die Partie und hatte gleich zu Beginn eine ganz dicke Gelegenheit in Führung zu gehen, doch leider konnte Jan Wittmer die schöne Vorarbeit von Jan Heinze nicht nutzen. Nach etwa 10 Minuten folgte schließlich eine ganz entscheidende Szene. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld spielte der BSC einen langen Ball in die Spitze, Flo Klipfel zog im Laufduell den Kürzeren und in Folge dessen seinen Gegenspieler am Trikot. Der Referee wertete die Szene als Notbremse und zeigte dem SG-Kapitän die rote Karte. Die SG musste somit knapp 80 Minuten in Unterzahl agieren und löste dies zunächst gar nicht schlecht. Zwar kam man nur zu wenigen zwingenden Offensivaktionen, doch auch gegnerische Gelegenheiten ließ man kaum einmal zu. So ging es leistungsgerecht 0:0 in die Kabinen. Nach dem Wechsel kam der BSC etwas besser ins Spiel während die SG in dieser Phase etwas zu passiv agierte. Folgerichtig kassierte man zwischen der 50. und 55. Minute das 0:1 und 0:2. Als es dann auch noch wenig später zu einem Strafstoß für die Gastgeber kam schien die Partie gelaufen zu sein. Daniel Lachenmeir zeigte jedoch seine Klasse und hielt sein Team durch den parierten Elfmeter im Spiel. Die SG wurde nun wieder etwas mutiger und übernahm die Initiative, während der BSC sich mit einem Mann mehr aufs Kontern verlegte. In der 70. Minute hatte schließlich Fabian Brand eine ganz dicke Chance zum Anschlusstreffer, doch leider scheiterte er aus guter Position freistehend am BSC-Keeper. Als man schon damit rechnen musste, dass die Partie gelaufen ist fasste sich Michael Ciollek aus 25 Metern ein Herz und zog mit der Picke einfach mal ab. Sein Schuss landete, vielleicht nicht ganz unhaltbar, im Netz. Noch 5 Minuten waren nun zu spielen und die SG witterte endgültig nochmals Morgenluft. Man warf alles nach vorne und in der letzten Minute der regulären Spielzeit wurde man doch noch für die tolle Moral belohnt. Andi Huss setzte sich im Dribbling gegen zwei Gastgeber durch und zog aus ca. 16 Metern ab. Sein strammer Schuss landete im linken unteren Eck im Tor und so stand es 2:2. Unter dem Strich ein Resultat, welches sich die SG aufgrund des Spielverlaufs auch durchaus verdient hatte.

Zweite schlägt Bombach mit 8:2

Punktspiel am 18.03.2012

 

SG Nordweil/Wagenstadt II – SV Bombach II     8:2 (3:2)

Aufstellung SG N/W II:

Christoph Gehlen; Tobias Enghauser (ab 55. Min. Sven Baier), Sven Buchmüller, Michael Ciollek (ab 75. Min. Peter Brand), Florian Klipfel; Andreas Huss, Patrick Götz; Jan Heinze, Kevin Wacker, Jan Wittmer (ab 35. Min. Fabian Brand); Benedikt Hensle;

 

Die SG begann gegen die Bombacher Zweite sehr konzentriert und so kam man auch recht früh durch Patrick Götz und Jan Heinze zu einer beruhigenden 2:0 Führung. Man ließ sich jedoch nach etwa einer halben Stunde von den Gästen etwas einlullen und so agierte man unnötigerweise plötzlich etwas zu sorglos. Nachdem Lothar „Letsch“ Hensle, der Ur-Nordweiler in Bombacher Diensten, zunächst noch an Christoph Gehlen gescheitert war, verwertete er die zweite sich ihm bietende Chance zum umjubelten Anschlusstreffer. Als den Gästen nur eine Minute später sogar der Ausgleich gelang war die Partie auf den Kopf gestellt. Die SG berappelte sich nun aber wieder und glücklicherweise gelang Patrick Götz mit einem schönen Freistoßtreffer noch vor der Pause der 3:2 Führungstreffer. Im zweiten Spielabschnitt baute der SVB immer mehr ab und so fielen die Treffer für die SG wie reife Früchte. Nach Toren von Jan Heinze, Fabian Brand, Andreas Huss, Patrick Götz und Sven Buchmüller hieß es am Ende 8:2 was sicherlich auch dem Spielverlauf entsprach. Die SG-Zweite ist somit seit 5 Spielen ungeschlagen was nach Möglichkeit auch noch eine ganze Weile so bleiben soll.

Zweite Mannschaft muss sich mit einem 1:1 in Weisweil begnügen

Punktspiel am 11.03.2012  

FC Weisweil II - SG Nordweil/Wagenstadt II 1:1 (0:1)

 

Aufstellung:

Christoph Gehlen; Felix Glöckle, Sven Buchmüller (ab 65. Min. Sven Baier), Michael Ciollek, Andreas Huss; Florian Klipfel (ab 60. Min. Fabian Brand), Patrick Götz; Jan Wittmer, Kevin Wacker, Jan Heinze; Benedikt Hensle (ab 60. Min. Daniel Lachenmeir);

 

Bei der SG-Zweiten wusste man zum Rückrundenauftakt wieder einmal nicht wirklich was einem erwartet. Zwar konnte man den ein oder anderen Kaderspieler der Ersten aufbieten, bei einigen anderen Akteuren ließ jedoch der Trainingsfleiß in der Vorbereitung doch stark zu wünschen übrig. Nichts desto trotz fand man nach anfänglichen Schwierigkeiten immer besser in die Partie. In der 20. Minute fiel dann auch der verdiente Führungstreffer, nachdem Kevin Wacker mit einem öffnenden Pass auf die Reise geschickt wurde und vor dem Tor die Ruhe behielt. Auch in der Folge blieb man am Drücker und man hätte mehrfach das 2:0 nachlegen können. Erst kurz vor der Pause wurde das Spiel etwas zerfahrener. Auch nach dem Seitenwechsel bestimmten Ungenauigkeiten im Spielaufbau das Bild. Das 1:1 des FCW durch deren gefährlichsten Akteur Dominik Schweizer fiel dennoch quasi aus heiterem Himmel. In der verbleibenden Spielzeit war die SG zwar bemüht und man erspielte sich auch einige sehr gute Gelegenheiten, letztlich wollte jedoch das Leder nicht mehr über die Linie. Letztlich blieb es bei einem leistungsgerechten 1:1 zweier Tabellennachbarn.